Šta je novo?
CroSatelite.com

Satelitski Forum - digitalna televizija i nove tehnologije, domaći i strani pay TV kanali i kanali iz ex-yu zemalja, domaće kabelske DTH IPTV i ostale Pay TV i uz sve ovo mjesto odlične zabave!

  • <<< **NEREGISTRIRANI čLANOVI TRENUTNO NEMOGU SKIDATI DATOTEKE I VIDJETI LINKOVE,ZA PRISTUP TREBA SE REGISTRIRATI!** >>>

dFlash Backup Plugin

bica

Super Moderator
dFlash 9.26


[h=3]dFlash das Flashen und Sichern Plugin[/h] Hier findet ihr das jeweils aktuelle dFlash.

Es ist jetzt das aktuelle nfiwrite reingepackt und dieses wird auch wieder als default Tool zum Flashen verwendet. Das WebIF wurde an das neue Webinterface angepasst, damit dFlash im WebIF unter Extras angezeigt wird. Direkter aufruf mit http://ip.der.dream.box/dflash geht natürlich weiterhin. Und lange backuppfade gehen jetzt auch im Plugin einzugeben.

Die Einstellmöglichkeiten wenn man in den Setttings nicht auf Experte steht wurde angepasst, und falls rambo installiert ist wird automatisch rambo als Flashtool ausgewählt statt writenfi, das kann aber in den Einstellungen natürlich auch wieder umgestellt werden

Man kann dFlash auch wieder in den Einstellungen sagen das /usr ins nfi mitgesichert werden soll selbst wenn es ein Mountpoint ist - falls es wer braucht.

Nach 5 Sekunden Backup faded das Plugin jetzt weg, wenn man dann irgend eine taste drückt oder die Sicherung fertig wird ist es wieder da.

Und dFlash benutzt jetzt keine enigma2 container mehr.

Diese Version sollte auch mit OE 1.6 Images funktionieren, die dFlash 3.3 wurde daher entfernt und ist auch NICHT mehr unterstützt!

Und Flodder ist jetzt auch zum Sichern und Flashen unterstützt.

Images mit lzo im Kernel sollten sich auch wieder sichern und flashen lassen.

Images kann man jetzt mit jffs2 und ubifs sichern lassen. Je nachdem was im Flash vorgefunden wird schlägt dFlash mkfs.jffs2 oder mkfs.ubifs als Sicherungswerkzeug vor. Stellt man dort um, so kann man dFlash auch zum Konvertieren von jffs2 auf ubifs und auch umgekehrt verwenden.


LG
gutemine
 

Prilozi

Gogi22

Clan
dFlash 9.30





Nachdem sich in letzter Zeit durch die zunehmende Imagegrößen ein
Teufelskreis entwickelt hat, wo das enigma2 intern abk* und nie eine
Fertigstellungsmeldung des backups kommt und die Leute dann statt
nochmas grün zu drücken (um zu sehen ob es nicht doch fertig ist)
versuchen das Plugin mit Exit zu verlassen



Da sie nicht grün gedrückt haben, um sich das log anzusehen (das sonst
weg ist eben) geht das aber nicht und dann wird statt nachzulesen was
sie falsch gemacht greifen lieber zum Stromschalter gegriffen.



DAS wiederum macht früher oder später das UBIFS kaputt und dann heisst es wieder UBIFS oder dFlash sind dran schuld ...



Daher habe ich das dFlash busy in der 9.30 von einer Fehler- zu einer
Warnmeldung geändert, weil es mir zu blöde ist das immer wieder aufs
neue zu erklären!



Bestätigt man diese Warnmeldung mit OK, dann kann man das Plugin jetzt
verlassen (und später wieder betreten um mit Grün zu checken ob das
backup fertig ist - bei Sicherungen die über das Webinterface gestartet
wurden war das Verhalten ja auch schon so), macht man dann exit bleibt
man im Plugin, so wie bisher.



Damit solltet ihr jetzt die Möglichkeit haben die box normal zu reboten
statt zum Stromschalter zu greifen nur weil ein backup eurer Meinung
nach nicht fertig wird und ihr nicht im dbackup.log nachsehen wollt was
los ist.



Ich hoffe der Blödsinn mit dem Stromabdrehen hört dadurch jetzt auf


Thx @ gutemine
 

Prilozi

bica

Super Moderator
dflash 9.33

Images kann man jetzt mit jffs2 und ubifs sichern lassen. Je nachdem was im Flash vorgefunden wird schlägt dFlash mkfs.jffs2 oder mkfs.ubifs als Sicherungswerkzeug vor. Stellt man dort um, so kann man dFlash auch zum Konvertieren von jffs2 auf ubifs und auch umgekehrt verwenden.

LG
gutemine
 

zvonko67

New Member
dFlash 10.2

Nachdem Pl* den Support Ihrer Images für Dreamboxen eingestellt hat habe ich auch den passiven Support dafür im dFlash in der Version 10.2 entfernt. Und da ältere dFlash Versionen von mir wie immer nicht mehr unterstützt sind, bitte auch keine entsprechenden Anfragen mehr dazu stellen oder Testergebnisse dazu zu posten. LG gutemine
 

Prilozi

bica

Super Moderator
dFlash 11.0


Images kann man jetzt mit jffs2 und ubifs sichern lassen. Je nachdem was im Flash vorgefunden wird schlägt dFlash mkfs.jffs2 oder mkfs.ubifs als Sicherungswerkzeug vor. Stellt man dort um, so kann man dFlash auch zum Konvertieren von jffs2 auf ubifs und auch umgekehrt verwenden.

LG
gutemine
 

Prilozi

Top